cover

Ein Buch aus tiefstem Herzen.

Es scheint der Fluch unserer Zeit zu sein – gefangen im Hamsterrad jagen wir unzähligen Träumen hinterher: einer Bilderbuch-Familie, einer erfolgreichen Karriere. Wir reisen in ferne Länder. Dabei sollen wir fit bleiben und gut aussehen. Doch wenn es darum geht einfach glücklich und zufrieden zu sein, herrscht meist Fehlanzeige!

Auch das Leben des Autors läuft scheinbar nach Plan: sorgenfreie Kindheit auf dem Land, Wirtschaftsstudium, Parties, Freunde und Reisen. Doch im Inneren brodelt es: „In negativen Denkspiralen gefangen, meinen Emotionen ausgeliefert, fühle ich mich, als wäre ich transparent wie Glas…“

Mehr als zehn Jahre dauert es, bis Peter Grillmair seine zerstörerischen Gedanken in den Griff bekommt – es ist ein langer und steiniger Weg durch die Depression. Ungewohnt ehrlich und offen beschreibt der Autor seine innersten Gefühle und persönlichsten Erlebnisse. Trotz seiner jungen Jahre gibt es viel zu erzählen: über den Tod des geliebten Großvaters, die erste große Liebe, Reisen an das andere Ende der Welt oder die finale Episode, als er alles hinschmeisst und für eineinhalb Jahre auf die Malediven auswandert.

Schritt für Schritt findet Peter Grillmair dabei zu sich selbst, öffnet etwa durch Meditation, Yoga und gesunde Ernährung eine Pforte zu seinem Innersten und schafft es die bösen Gedanken auszuschalten. Genau diese Botschaft will der Autor unter seine Mitmenschen bringen: der Schlüssel zur Zufriedenheit liegt in uns selbst.

Inhalte

Bewegung

Wie wirkt sich Bewegung auf unsere Gesundheit aus?

Yoga

Welche Vorteile bringt Yoga mit sich?

Schlaf

Wie viel Schlaf ist notwendig, um zufrieden zu sein?

Gedanken

Wo liegt der Ursprung der Gedanken?

Der Verein

Das Taschenbuch wird auf Graspapier gedruckt, um den CO2 Footprint zu reduzieren, und mittels freiwilliger Spende vertrieben. Ein persönlicher Austausch ist zu jeder Zeit möglich und erwünscht. Jede Spende finanziert den Bau eines Ashrams in dem Yoga, Meditation und Schweigen ermöglicht werden soll. 
  • Druck auf nachhaltigem Graspapier
  • Freiwillige Spende
  • Finanziert den Bau eines Ashrams
Leserstimmen
& Presse

eBook €1.99

  • 244 Seiten
  • erschienen im August 2019
  • verfügbar als Download

Taschenbuch freiwillige Spende

  • 286 Seiten
  • Druck im November 2019 auf Graspapier
  • Versand in Österreich €2,70
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war sehr spannend zu lesen. Ich wollte immer wissen was im nächsten Kapitel passiert und habe es somit sehr schnell ausgelesen. Es sind auf alle Fälle wertvolle Ansätze dabei seine Probleme in den Griff zu bekommen, wobei ich der Meinung bin, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss.

Mike, amazon

Unglaublich tolles Buch. Ich bin sehr beeindruckt. Ich konnte mich in so vielen Situationen wiederspiegeln, da ich selber ein Mensch mit sehr vielen Gedanken war und dies ist unheimlich anstrengend und ermüdend. Für mich erstaunlich dass dieses Buch so günstig zu kaufen war, mit diesem Inhalt und der Schreibweise des Schriftsteller hätte ich auch gerne mehr bezahlt. Ich werde die Arbeit aber gerne mit Empfehlungen weiterverbreiten um die Arbeit zu honorieren. Vielen Dank für das tolle Buch und die vielen Impressionen dazu. (Ps: gehört nun zu meinen top 3 Büchern die ich gelesen habe)

Leser, Amazon

der autor

Peter Grillmair, 1986 geboren in Linz, aufgewachsen in Feldkirchen an der Donau, im schönen Oberösterreich. Die Mutter Lehrerin, der Vater Ingenieur, die ältere Schwester sowie fürsorgliche Großeltern begleiten ihn durch eine glückliche Kindheit. Es folgen viele Jahre in Wien, inklusive eines abgeschlossenen Wirtschaftsstudiums und der Selbstständigkeit als Fotograf.


Nach einer Ausbildung zum Kitesurf-Lehrer geht es für eineinhalb Jahre auf eine kleine Insel im indischen Ozean: gemeinsam mit seiner ständigen Begleiterin und späteren Ehefrau arbeitet er in einem Luxusressort auf den Malediven. Nach der jahrelangen, beschwerlichen Reise zu sich selbst, findet der Autor 2018 zurück in seinen Heimatort und möchte mit dem autobiografischen Roman „Wie ich begann mit dem Denken aufzuhören“ eigentlich nur eines: den Menschen Hoffnung geben.