Category:

Wie ich begann mit dem Denken aufzuhören

Description

Ich leide länger als ein Jahrzehnt an Depressionen – an Denkgewohnheiten, die mir den Blick auf die Realität verwehren. In negativen Denkspiralen gefangen, meinen Emotionen ausgeliefert, fühle ich mich, als wäre ich transparent wie Glas, wenn das Chaos über mich hinweg bricht. Schon früh beginne ich nach einem Weg zu suchen, wie ich die Gedanken zum Schweigen bringen kann. Dabei werde ich mit vielen Unbekannten konfrontiert. Ich erkenne, dass ich keine Ahnung von Ernährung, Sport, Spiritualität und vor allem meiner eigenen Gesundheit habe. Was ist Yoga eigentlich? Und was ist diese Mitte, von der alle sprechen?
Schritt für Schritt finde ich zu meinem Selbst und mache dabei Erfahrungen, die mir zeigen, dass unser Potenzial als Menschen weiter gehen könnte, als wir dachten.
Dieses Buch soll dazu inspirieren neue Wege zu beschreiten und gemeinsam in ein zufriedenes Leben aufzubrechen.

Broschiert 284 Seiten

Sprache: Deutsch

Cover: Stefan Hochhold https://lokomotiv.at/

ISBN 978-3200067868

15.00